Skip to main content

Basisches Wasser gilt als die gesündeste „Wasserart“ – denn basisches Wasser enthält antioxidative und aktive Wasserstoffionen, welche die freien Radikale neutralisieren, die gewöhnliches Leitungswasser und auch Trinkwasser oftmals enthalten. Und diese freien Radikalen werden nicht selten für eine schnellere Alterung der Zellen verantwortlich gemacht. Das heißt aber nicht, dass basisches Wasser grundlegend „nur“ jünger macht. Basisches Wasser harmonisiert den Säure-Basen-Haushalt des Körpers und sorgt so für ein erhöhtes Maß an Wohlbefinden, Vitalität und Leistungsfähigkeit. Doch wie gelangt man an diese eigentlich so unscheinbare „Kostbarkeit“? Die Antwort lautet, durch einen Wasserionisierer. Doch wie findet man einen solchen und was sollte man bei der Suche beachten?

Kann man basisches Wasser selbst herstellen?

Basisches Wasser ist laut zahlreicher Experten ungemein gesund. Das Problem bei der Massenproduktion ist jedoch, dass man basisches Wasser ganz frisch trinken sollte. Es sollte also nicht zu lange gelagert werden. Deshalb ist der gesündeste Weg eindeutig der, das basische Wasser durch einen guten Wasserionisierer zuhause zuzubereiten und direkt zu verwenden. Hier scheiden sich allerdings nach wie vor die Geister. Denn während viele Geräte heute auf Einfachheit, Effizienz und Genuss setzen, machen andere immer wieder in verschiedenen Punkten Abstriche. Aber soll es tatsächlich ein Wasserionisierer sein, der zwar einfach zu bedienen, aber weder effizient noch günstig im Verbrauch ist und bei dem es an der Qualität des Wassers mangelt? Heißt das jedoch in Folge, dass ein „guter“ Wasserionisierer auch gleich kostspielig und kompliziert zu bedienen sein muss?

Wasserionisierer im Test: Welche Systeme sind empfehlenswert?

Nein, das heißt es nicht. Denn es gibt heute zahlreiche Wasserionisierer, die alle notwendigen Faktoren vereinen. Das heißt, es gibt heute durchaus auch hochwertige Tischfilter, die keinen Stromanschluss benötigen und wirklich kinderleicht zu bedienen sind. Das neuartige Filterungsprinzip ist hier meistens das der Umwandlung der Wassereigenschaften (pH- und ORP-Werte), das Hinzufügen von Stoffen wie Mineralstoff-Ionen und die Reinigung des Wassers, sodass Schadstoffen beseitigt werden. Gefragte Wasserionisierer sind momentan zum Beispiel das innovative Filtersystem von Karez. Welche Filterungssysteme gerade gefragt sind und auch halten was sie versprechen, das verrät unter anderem unsere Vergleichstabelle oder die verschiedenen Testberichte.

Incoming search terms:

  • wasserionisierer
  • wasserionisierer test
  • ionisiertes wasser
  • basisches wasser
  • basischer wasserfilter

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *